Wir streben das MONTESSORI – QUALITÄTSSIEGEL (MQS) an.

Das MQS ist ein umfassendes Zertifizierungsverfahren für Montessori-Gruppen und
Montessori- Einrichtungen im Kindergartenbereich. Es stellt durch neutrale Begutachtung 
sicher, dass in der betreffenden Gruppe bzw. Einrichtung die Basis-Voraussetzungen für die Montessori-Pädagogik gegeben sind und 
nach der Montessori-Pädagogik gearbeitet wird.

Vorläufer des MQS waren in Deutschland die Montessori-Kriterien für Kinderhäuser und Grundschulen aus dem Jahre 2000, die von der 
Standardkommission zusammengestellt wurden, und in Österreich die Qualitätskriterien der Österreichischen Montessori-Gesellschaft. 
Auf dieser Grundlage hat ein internationales Team Inhalte und Verfahrensweisen des MQS entwickelt. Mitgearbeitet haben 
DozentInnen, LeiterInnen und PädagogInnen von Montessori-Einrichtungen mit langjähriger Praxis. Das Team umfasste Mitglieder 
aus Österreich und Deutschland. Verantwortet wird das MQS von der Deutschen Montessori Gesellschaft e.V. und von der Österreichischen
Montessori-Gesellschaft.

 

Die Vorteile des MQS sind:

1.    Ich kann mich selber in meiner Arbeit überprüfen, 
weiterentwickeln und an anerkannten Standards messen. 
Solche Standards gab es bisher in dieser fachlich gesicherten 
Form in weder in Deutschland noch in Österreich.

2.    Der Träger bekommt eine Bestätigung, dass seine Einrichtung 
der Montessori-Qualität entspricht.

3.    Staatliche und kommunale Behörden erhalten eine klare
Klassifizierung für eine Montessori-Einrichtung bzw. -Gruppe.

4.    Eltern verfügen über eine objektive Orientierung bei ihrer Suche 
nach Montessori-Einrichtungen.

5.    Das MQS stellt eine öffentliche Anerkennung für die 
Pädagoginnen dar,die das MQS erworben haben.

 

Folgende Bereiche der Montessori-Pädagogik 
werden vom MQS erfasst:

  • Vorbereitete Umgebung : Innerer Raum
  • Vorbereitete Umgebung : Äußerer Raum
  • Vorbereitete Umgebung : Material
  • Montessori-Pädagogin
  • Montessori-Gruppe und Tagesablauf
  • Freie Wahl der Arbeit
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Beobachtungsbögen zu Sensiblen Phasen
  • Polarisation der Aufmerksamkeit und Entwicklungsstufen

 

Das MQS enthält zwei Teile:

  • einen Dokumentationsteil, den die Einrichtung oder Gruppe 
    schriftlich ausfüllt, und
  • einen Beobachtungsteil, der von einer Gutachterin vor Ort 
    durchgeführt  wird.

 

Das MQS gilt zwei Jahre, dann muss es erneut beantragt werden.

 

Copyright © Saskia Haspel, Christiane Salvenmoser
Montessori- Zentrum Wien

 

 

Kontakt Bad Vöslau

Montessori - Haus des Kindes

Kinderhaus & Kleinkindgemeinschaft

Wasserleitungsgasse 2

2540 Bad Vöslau /Gainfarn

 

Tel.:

0676/7143121 (Tanja Fangl)

 

E-Mail:

info@montessori-hausdeskindes.at

Kontakt Baden

Montessorischule- Haus des Kindes

Rollettgasse 2

(Ecke Gutenbrunnerstrasse 12)

2500 Baden

 

Tel.:

0664/9155716 (Heidemarie Degeorgi)

 

E-Mail:

schule@montessori-hausdeskindes.at

Aktuelles:


Wenn Sie Interesse an einem Platz in einem unserer Häuser haben, melden Sie sich gerne per Mail und vereinbaren Sie ein individuelles Infogespräch.


Infonachmittag Schule: 9.1.2019, 16:00 Uhr

Infoabend Schule: 16.1.2019, 18:00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten.